Verlorene Bauschalungen

ersetzen den hohen Arbeitsaufwand für das bisherige Einschalen mit Holzbrettern, Platten oder Schalungselementen.
Ein Ausschalen, Reinigen, Entsorgen, Rücktransport und Einlagern entfällt und spart somit erhebliche Kosten für die Bauunternehmer.

Die Vorteile

  • Äußerst robust und stabil
  • Geringes Gewicht
  • Handliche Elementlänge von ca. 1,25 m
  • Einmann-Verlegung möglich
  • Keine Fremdmaterialien an den Außenwandungen
  • Größtenteils mit Betonkontakt
  • Zusätzlich PVC für den kraftschlüssigen Verbund mit dem Beton
  • Verrottungsfreie Elemente
  • Inklusive Zubehör (U-Profile + Stahlbügel)
  • Kurze Lieferzeiten
  • Verpackung auf Euro-Maß-Palette

 

So einfach geht's

  • Bauschalung
    1

    Bauschalung aufsetzen, mit Richtklammern oder Schaum oder in Mörtel aufbringen.

  • Bewehrungskörbe
    2

    Bewehrungskörbe, Zugstange und Anschlußeisen einbringen.

  • Beton
    3

    Beton eingießen
    - fertig!